SAKRALBAUTEN

Anlage eines Grabfeldes für stillgeborene Kinder auf dem Friedhof St. Anna, Verl

Auftraggeber:
St. Anna Kirchengemeinde Verl,
Verl

Realisierung: 2009–2010

Ein eigenes Grabfeld für stillgeborene Kinder war ein Herzenwunsch vieler trauender Eltern. So wurde ein kleiner Raum entwickelt, in dessen Mittelpunkt eine Skulptur des Bildhauers Hoburg steht. An dieser Skulptur können Angehörige einen Stein mit dem Namen des Verstorbenen ablegen. Ein Ort der Erinnerung entsteht. Die Platzeinfassung besteht aus großen Muschelkalkblöcken und unbehandelten Eichenbalken. In den Eichenbalken werden Natursteinkerne mit eingravierten Namen eingelassen. Umfasst wird der Raum von einer Rasenfläche, in der Hochstammzierapfelbäume stehen.